Steigerungsfähigkeit unter Beweis gestellt

Steigerungsfähigkeit unter Beweis gestellt 
Internationaler Naturistenlauf ist der Höhepunkt
von „Meehr erleben“
Einen eigenen, eher düsteren Charakter zeigten
die Bilder vor dem Start des 3. Naturistenlaufs.
Graue Wolken standen am Himmel.


Nach einem heftigen Regenguss suchten immer noch hier und
da Tropfen den Weg zum Boden. Die Läuferinnen und Läufer,
die dem Höhepunkt der Familienfreizeit „Meehr erleben“
entgegengefiebert haben, warteten in eigenartigen
Verkleidungen. Manche haben lediglich eine Regenjacke getragen.
Andere haben sich einen Kaftan übergezogen. Wieder andere haben
die Fleecejacke aus dem Regal im Wohnwagen gegriffen und nur
diese getragen. Natürlich hat es auch diejenigen gegeben, die
in der Vereinskleidung der Naturistenbewegung auf den heiß
erwarteten Start des 3. Naturistenlaufs gewartet haben.
Als Sieglinde Ivo, die Präsidentin der Internationalen
Naturisten-Föderation (INF), den Startschuss gegeben hat, 
hat sich nicht nur bei den 119 Sportlerinnen und Sportlern,
die als Läufer, Walker oder Nordic-Walker für die verschiedenen
Laufdisziplinen angemeldet waren, die Spannung gelöst. Vor allem
Franz Dirscherl, der im zweiten Jahr  den Naturistenlauf
organisiert hat, ist die Erleichterung anzusehen gewesen. Wo noch
den ganzen Vormittag ein dezentes Lächeln die Anspannung erahnen
ließ, dort war nach dem Startschuss ein entspanntes Lachen zu
erkennen. Nachvollziehbar.
Die vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, die sich insbesondere
im Start-und Zielbereich auf dem FKK-Campingplatz versammelt haben,
fieberten bis zum Schluss mit. Der Lärm, den die begeisterten
Menschen an der Strecke während des sportlichen Wettkampfs gemacht
haben, hat für sich gesprochen. Er hat  deutlich gemacht , dass der
Naturistenlauf sich weiterhin als Tradition der Familienfreizeit
„Meehr erleben“ etablieren sollte. Erwähnenswert erscheinen zwei
Aspekte . Der Naturistenlauf hat unterstrichen, dass
Freikörperkultur viel mit sportlicher Beschäftigung zu tun hat.
Der Naturistenlauf hat aber auch gezeigt, dass es auch eindrucksvoller
Events bedarf, um als Naturisten auf sich aufmerksam zu machen.
Steigerungsfähig ist nicht nur die Familienfreizeit „Meehr erleben“.
Steigerungsfähig ist vor allem der Naturistenlauf. Waren im vergangenen
Jahr 92 Sportlerinnen und Sportler beim Naturistenlauf, so haben sich
in diesem Jahr 119 Menschen begeistern lassen. Für die Jüngeren, die am
Nachwuchslauf des Rosenfelder Naturistenlaufs teilgenommen haben, hatte
Franz Dirscherl ganz besonderes Auszeichungen vorbereitet. Jedes Mädchen
und jeder Jungen haben alle durfte einen Pokal mitnehmen. Der Stolz in
den Gesichtern der Kleinen hat natürlich für sich gesprochen.
Der Naturistenlauf hat auch in diesem Jahr internationales Flair genießen
können. So haben sogar Teilnehmer aus den USA und Australien mitgemacht.
Einige Läuferinnen und Läufer sind wieder einmal angereist, nur um am
Naturistenlauf teilzunehmen. Dies kann man Überzeugung nennen.
Kreativität wird beim nächsten Naturistenlauf gefragt sein. Denn die
Begeisterung der Zuschauerinnen und Zuschauer sollte nicht nur die
Sportlerinnen und Sportler im Start-und Zielbereich beflügeln.
Vielleicht gibt es Ideen, wie die Freude an der Leistung anderer sich
auch entlang der Strecke kultivieren lässt.
Christoph Müller

Veranstaltung startet in
Gestartete Veranstaltung:
Südeuropatreffen ElPortus Spanien

Südeuropatreffen ElPortus Spanien

Nächste Veranstaltung

21Sep
21.09.2018 - 29.09.2018
Südeuropatreffen ElPortus Spanien

Layout Type

Presets Color

Background Image