Zurück zu den Wurzeln der INF-FNI


Zurück zu den Wurzeln
Beim Kongress 2018 in Portugal habe ich eine Rede gehalten über die Naturisten und die Menschen die sich gerne bei unterschiedlichen Gelegenheiten nackt bewegen. Diese Rede damals wurde von einigen Delegierten belächelt, andere haben sie ignoriert.

Nun nachdem wir uns seit mehr als 11 Monaten mit SARS-CoV-2 herumschlagen müssen, bekommt diese Rede aber immer mehr Gewicht und Bedeutung. Vieles hat sich geändert bzw. wird sich noch weiter ändern denn der Virus wird nicht verschwinden, die notwendigen Impfungen sind noch nicht vorhanden und es ist fraglich ob sie schon bald zur Verfügung stehen und auch die gewünschte Wirkung zeigen. Daher meine Rede aus 2018 noch einmal abgedruckt, vielleicht erhält sie ja jetzt mehr Beachtung: Wenn ich mir die Berichte der Föderationen durchlese, komme ich immer mehr zu dem Schluss, dass einige Föderationen den freien Stränden mehr Aufmerksamkeit zuwenden als den Vereinen! Was wollen wir, die Föderationen eigentlich damit erreichen?
• Die Föderationen wollen mehr Mitglieder
• Die Föderationen wollen mehr Anerkennung
• Die INF-FNI sollte mehr Werbung anbieten
• Die INF-FNI sollte mehr Aufmerksamkeit von den Medien anstreben.
Was will die INF-FNI?
Gehen wir zurück in das Gründungsjahr der INF-FNI und fragen wir uns: „Für ‘wen‘ wurde sie denn eigentlich gegründet?“ Die INF-FNI wurde für Menschen gegründet, die den Naturismus leben, nicht nur zu Hause sondern auch in Vereinen und diese Vereine wurden gegründet um den Naturismus zu fördern und zu verbreiten. Davon haben wir uns aber heute leider sehr weit entfernt und das ist mitunter auch ein Grund warum Naturisten von Ferienzentren nicht wirklich begeistert sind und diese auch immer weniger besuchen. In den Ferienzentren sind nicht nur Naturisten sondern auch Menschen, die sich gerne nackt bewegen, sich aber keine Gedanken machen über „was ist Naturismus“. Diese Mischung kann auf lange Sicht nicht gut gehen, da sich die Naturisten natürlich von den, ich nenne sie der Einfachheit halber mal „Nacktbadern“ distanzieren und zurückziehen. Aber welche Menschen (Gruppe) sprechen wir mit Werbung – Aufmerksamkeit in den Medien denn wirklich an?
Naturisten? Nein!
Nacktbader? Ja!
Wenn wir die INF-FNI so erhalten wollen wie sie gegründet wurde, müssen wir uns wieder mehr den Vereinen in den Föderationen widmen. Wenn man glaubt Naturisten und Nacktbader vereinigen zu können, geht man den falschen Weg, denn diese beiden Menschgruppen kann man nur sehr schwer unter einen Hut bringen, diese Gruppen können zwar nebeneinander aber keinesfalls miteinander leben! Wenn wir die INF-FNI als das erhalten wollen, wofür sie gegründet wurde, dann müssen wir wieder vermehrt darauf Rücksicht nehmen, was unsere Mitglieder die Naturisten wünschen und diese Wünsche nach Möglichkeit auch erfüllen. Die Wünsche und Vorstellungen der Nacktbader müssen hintangestellt werden, denn wenn wir weiterhin darauf Rücksicht nehmen, verlieren wir das, wofür die INF-FNI gegründet wurde „die Naturisten“! Das war die Aussage von vor 2 Jahren und wenn wir den sich jetzt bietenden Tatsachen ins Auge blicken, müssen wir feststellen, dass die Vereine den Sommer sehr gut gemeistert haben, die Ferienzentren und freien Strände hingegen waren nur spärlich besucht. Auch das wird sich in den nächsten 1-2 Jahren nicht ändern. Wie sieht aber dann die Überlebenschance der Ferienzentren aus? Die durch Corona ausgelöste finanzielle Krise, der fast totale Ausfall der Flugdestinationen trägt sicher dazu bei, dass wir uns Gedanken machen müssen, ob es in Zukunft überhaupt möglich ist andere Kontinente oder weiter entfernte Länder zu besuchen.
Was bringt uns die Zukunft oder wie gestalten wir die Zukunft?
Ist jetzt der Zeitpunkt gekommen eine INF-FNI Commercial zu gründen? Welche Vorteile würde es bringen in diese INF-FNI Commercial die Übersee Föderationen zu integrieren? Die bestehende INF-FNI mit den Föderationen aus Europa als „Non Profit Organisation“ und die INFFNI Commercial mit den Außereuropäischen Föderationen als „Profit Organisation“? Beide Organisationen hätten mehr Handlungsspielraum, aber würde das auch die Popularität erhöhen? Können wir damit Mitgliederzuwächse erwarten?
Würden mehr Außereuropäische Föderationen gegründet werden und sich anschließen, weil sie eine Vertretung hätten die sich nicht mehr um europäische Belange kümmern würde? Was ist und bleibt jetzt aber die Hauptaufgabe der INF-FNI um den Naturismus weiter zu fördern? Die INF-FNI unterstützt die Naturisten in allen Ländern, sei es die Weiterentwicklung voranzutreiben oder die aktive Hilfe beim Aufbau der Föderationen und Vereine, wichtiger Fakt dabei ist auch dass wir in rechtlichen Fragen unsere Hilfe anbieten können. Das Internet gibt uns die Möglichkeit, Zugriff zu allen Zielorten zu erhalten, man kann sie besichtigen, man sieht die Ergebnisse über Erfahrungsberichte, kann Angebote und Preise vergleichen. Diese detaillierten Informationen sind tagtäglich austauschbar und man ist ständig auf dem neuesten Stand. Daher ist es auch besonders wichtig, dass alle, ob Föderationen, Vereine oder Ferienzentren eine wirklich gute Webseite haben. Ohne Webseite existiert man nicht, und eine schlecht gemachte Webseite wird nicht beachtet, hat also keinen Wert. Wenn es nötig ist, stehen wir auch da hilfreich zur Seite, denn in der heutigen Zeit ist dies die beste Visitenkarte.

Wir haben auch erkannt, dass es von enormer Wichtigkeit ist, uns und unsere Föderationen, mehr der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wir werden auch in Zukunft, wenn das wieder möglich ist, bzw. wenn es wieder angeboten wird, vermehrt auf Messen in den unterschiedlichsten Ländern vertreten sein. Bei diesen Messeauftritten wird für alle Föderationen die Möglichkeit bestehen, Werbematerial kostenlos aufzulegen. Die INF-FNI unterstützt aber auch das „Recht auf Kleiderfreiheit“. Über die Kleidung definieren wir uns selbst, aber ohne die Kleidung zählt nur die Person, der Mensch und dies ist genau der persönliche Freiraum, den die Naturisten benötigen und schätzen.
„Wenn man seine Kleider auszieht, ist es wie wenn man die Arbeit beiseite legt. Man ist ein freier Mensch“.
Sieglinde Ivo

Layout Type

Presets Color

Background Image