Hüllenlos im Urlaub

Hüllenlos im Urlaub – die besten Reiseziele für FKK
Immer mehr Menschen wissen es zu schätzen, wenn sie im Urlaub nicht nur den Alltag, sondern auch die gesellschaftlichen Konventionen und den damit verbundenen Bekleidungszwang hinter sich lassen können. Deshalb werden inzwischen in vielen Urlaubsgebieten FKK-Strände ausgewiesen, und auch zahlreiche Reiseveranstalter, Campingplätze und Hotelanlagen haben sich auf die Bedürfnisse von Anhängern der Freikörperkultur eingestellt. Dabei kommen Reisende mit den unterschiedlichsten Urlaubswünschen auf ihre Kosten.
Das Vergleichsportal http://www.9brands.de/reisen/ stellt ein paar tolle Reiseziele für einen FKK-Urlaub vor:
Strandurlaub mit Gleichgesinnten
Insbesondere der Strand lädt dazu ein, die sommerliche Sonne und das angenehm temperierte Wasser textilfrei zu genießen. Aus diesem Grund sind zahlreiche FKK-Angebote in traditionellen Badeorten zu finden. Da Deutschland ein Vorreiter in Sachen FKK ist, können Naturisten hier unter besonders vielen Zielen auswählen. Am bekanntesten ist Sylt, wo die Bühne bereits in den Sechzigern speziell für FKK-Freunde ausgewiesen wurde. Auch auf Rügen sind zahlreiche gut ausgebaute und gepflegte Nacktbadestrände zu finden, da in der früheren DDR die FKK-Tradition sehr gepflegt wurde.
Wer die warme Sonne über dem Mittelmeer bevorzugt, findet in Kroatien mit den Stränden Verdula Pula und Vrobska sowie in Griechenland mit dem Reed Beach auf Kreta und dem Nudist Beach Faliraki auf Rhodos tolle Möglichkeiten, nahtlos braun zu werden.
Außerhalb Europas sind FKK-Strände noch vergleichsweise unbekannt. Eine Ausnahme bildet der Grande Saline Beach auf den Französischen Antillen. Eine interessante Alternative, um dennoch die Tropen hüllenlos zu erleben, ist eine FKK-Kreuzfahrt durch die Karibik.

FKK für Aktivurlauber
Leidenschaftliche Naturisten wollen ihr Hobby aber nicht nur gemütlich am Strand praktizieren, sondern auch sportlich aktiv werden. Glücklicherweise nimmt auch in diesem Bereich die Zahl der Ferienangebote stetig zu. Eines der ersten war der Harzer Naturistensteig, auf dem Nacktwanderer die faszinierende Landschaft des deutschen Mittelgebirges erkunden können.
Alle, die lieber auf dem Rücken eines Pferdes unterwegs sind, finden rund um das spanische FKK-Dorf Costa Natura geeignete Reitmöglichkeiten.
Auch Golf-Spieler können die Hüllen fallen lassen: In der französischen FKK-Anlage La Jenny wartet ein Sechs-Loch-Golfplatz auf sie.
Abenteuerlustige können zudem in Österreich beim Nacktskilauf den niedrigen Temperaturen trotzen oder in Kanada beim FKK-Bungee-Jumping den Fallwind buchstäblich hautnah spüren.
Kerstin Ostermann

Layout Type

Presets Color

Background Image