„Kein Nippel ist so hart wie das Leben“

Ein ganz authentischer Blick auf einen großen Busen

Gelesen von Christoph Müller

Schämen, Fremdschämen oder in den Boden versinken – dies sind Emotionen, die während der Lektüre des heiteren, aber doch geschlechterkritischen Buchs „75 F – Ein Buch über die wahre Größe“ durch die Glieder fahren. Annika Line Trost hält vor allem dem chauvinistisch geneigten Leser einen Spiegel vor. Es gelingt ihr, die Beschäftigung mit einer gewaltigen Körbchengröße nicht mit einem erhobenen Zeigefinger zu wagen. Sie wagt es auch nicht, sich Männer zu Feinden zu machen. Nein, sie beschreibt den Alltag mit einem großen Busen so, wie er zu sein scheint.

 

„Freiheit, Tabus anzusprechen“

Geistige Erbauung aus der Feder eines Wiener Naturisten

Gelesen und rezensiert von Christoph Müller

Wer den Wiener Naturisten Volkmar Ellmauthaler kennt, weiß darum, dass Begegnungen mit ihm eine geistige Anstrengung bedeuten. Doch wie es im Leben so häufig ist, die Anstrengung wird auch belohnt. Mit dem Buch „Versuch über das Unsägliche“ ist es genauso, in dem Ellmauthaler dazu ermuntert, zu den vitalen Grundlagen des menschlichen Lebens wieder eine Beziehung aufzubauen. Ihm geht es um die Kultivierung des ganz Alltäglichen.

 Bemerkenswerter Zwischenruf

Fotograf Sander veröffentlicht Buch „Bühne frei: Nackedei“

Gelesen von Christoph Müller

Es ist die pure Freude am Nacktsein, die der Fotograf Norbert Sander in seinem Buch „Bühne frei: Nackedei – Mensch, Natur, Faszination FKK“ präsentiert. Dies macht Sanders Buch zu einem bemerkenswerten Zwischenruf in der naturistischen Gegenwart, der nicht verhallen sollte. Nein, er sollte ein breites Echo erleben.

„Ein Arbeitsbuch, das man gerne in die Hand nimmt“

Nacktwanderin Nicole Wunram geht neue Wege zum Lächeln

Mit Wanderführern hat sich Nicole Wunram einen Namen gemacht. Mit dem neuen Buch „Bitte lächeln … kostet nichts !!!“ wagt sie sich als Autorin in ein neues Genre vor. Sie hat Gefallen daran gefunden, den Acker in der Lebenshilfe zu pflügen. Ob es der Frontfrau des Nacktwanderns im deutschsprachigen Raum gelungen ist, fragen Sie. Sie hat einen guten Start hingelegt.

Bernd Jacquemoth: Vereinsrecht und Ehrenamt 
Das Handbuch für alle Ehrenamtler, , ISBN 978-3-86336-621-6, 190 Seiten, 12.90 Euro.
Auf dieses Handbuch haben die Menschen in den verschiedenen Verbänden und Vereinen gewartet. Denn das Buch „Vereinsrecht und Ehrenamt“ stellt die Aufgaben und die Verantwortung, die mit einem Ehrenamt verbunden ist, kompakt und gut verständlich zusammen. „Ohne Ehrenamt und ohne Vereine sähe unser gesellschaftliches Zusammenleben deutlich anders, wahrscheinlich ärmer aus. Dabei ist es egal, ob man in der Freiwilligen Feuerwehr, der Nachbarschaftshilfe, im Gartzenbau-oder Trachtenverein tätig ist“, heißt es im Vorwort.

Seite 9 von 9

Layout Type

Presets Color

Background Image